PDF Drucken E-Mail

Göttliche Funke deiner Selbst

Alles Leben, was ist, enthält den göttlichen Funken in sich. Dieser göttliche Funke ist das heilige Feuer des Lebens in unserem Herzen. Es ist der Teil Gottes, den er aussandte, damit dieser sich als Liebe erfahren kann in der Welt der Formen. Das Konzept der Trennung wird beendet sein, wenn du diesen göttlichen Funken in dir wieder erkennst und bewusst annimmst.

Diese bewusste Annahme kannst du unterstützen, indem du dich immer wieder mit deinem göttlichen Funken oder auch Feuer beschäftigst. Du wirst sehen, dass umso häufiger du dich mit ihm beschäftigst, umso mehr Kraft und Unterstützung wirst du hier erfahren. Denn du wirst deine Ur- Kraft wieder entdecken und nutzen lernen.

Hast du erst einmal den direkten Zugang zu dir selbst und deiner Kraft verinnerlicht, so wirst du befähigt sein, dich blitzartig in deine Mitte zu begeben, dich zu zentrieren, deine Chakren zu vereinigen, dich auf allen Ebenen mit allem was ist zu verbinden. Ja einfach in einem Augenblick wieder ganz zu sein. Und jeder, der sich schon längere Zeit mit dem Thema Vereinigung all seiner Ebenen, also seiner Selbstverwirklichung beschäftigt. Weiß mit wieviel Mühe solch eine tiefe Zentrierung, in sich selbst, verbunden ist.

Ich möchte nun eine Übung mit dir teilen, die dir helfen wird auf deinem Weg in deine göttliche Mitte.

Sei ganz kindlich bei der Durchführung, lasse deiner Fantasie freien Lauf und folge den Bildern. Wichtig ist, ich gebe nur einen groben Weg vor. Lass zu, was sich bei dir zeigen will und nimm es an. Lass zu, was da ist bei deinem Weg ins Herz. Schmücke die Bilder deines Herzens so aus, wie sie dir gefallen, denn du bist der Schöpfer deiner Welt. Deine Bilder werden sich so manifestieren wie du sie erschaffst, in jeder Hinsicht.

Übung

Stelle dir vor wie deine Gestalt kleiner wird bis du so groß bist, dass du in dein Herz hineinpasst. Sehe wie du vor deinem Herzen stehst und in deinem Herzen eine große Tür ist. Öffne die Tür und gehe in dein Herz hinein. Siehe dir in Ruhe an wie dein Herz von innen aussieht und erkenne die wundervolle Schönheit und Göttlichkeit darin. Lasse alle Bilder zu, die da kommen oder gestalte dir ein Bild, dass so ist wie du es gern hättest, z.B. ein wunderschönes Schloss aus wundervollem Licht oder wundervollen Kristallen, das dein Herz in Wirklichkeit ist. Erkunde dein Herz und nimm deine Göttlichkeit wieder an. Gehe dann tiefer in dein Herz hinein, immer tiefer. Nun sieh wie du auf einen großen Platz kommst, der leer ist und dessen Boden in allen Farben der Schöpfung leuchtet. In der Mitte des Platzes siehst du ein wundervolles Feuer brennen. Das Feuer brennt in einer goldenen Schale, die auf der Erde steht. Umso näher du ihm kommst, umso mehr spürst du die herrliche Energie des Feuers und siehst das Farbspiel in den Flammen tanzen. Stelle dich nun vor das Feuer und blicke tief hinein, lass dich ganz und gar fallen hierbei und sinke immer tiefer in die Flammen hinein. Verweile solange du möchtest in diesem Zustand und genieße deine eigene Energie.

Eine weitere Möglichkeit ist es, direkt in die Flamme einzutreten. Sei einfach und kindlich hierbei, gehe einfach mitten rein und bleib in ihr stehen. Du kannst, wenn du dich in der Flamme befindest, alles abgeben, was du los werden möchtest, oder alles in dich aufnehmen, was du benötigst oder nach dem es dich verlangt. In diesem Falle gibt es keine Grenzen mehr. Es ist der Raum der Liebe, ein grenzenloser Raum der Schöpfung. Du kannst dir hier alles selbst schenken, was du möchtest. Dir alles Gute tun, was du dir schon immer gewünscht hast. Umso besser du dich in deinem Herzen, deiner göttlichen Flamme oder auch Funken zurechtfindest, umso besser wird es mit der Manifestation deiner Wünsche und Bedürfnisse in der Welt der Materie funktionieren.

Noch eine weitere Möglichkeit ist, sich mit allen Anteilen seiner Selbst zu verbinden. Dabei lade zu dir, an deine göttliche Flamme, deine Seele, dein Krafttier, deine persönliche Engelsgruppe, dein hohes Selbst und alles andere, was dir noch in den Sinn kommt, mit ein. Begrüße nun all die, die sich gemeinsam mit dir um dein Feuer versammelt haben und schaut euch in die Augen. Nehmt euch dann an die Hand, sodass ihr einen geschlossenen Kreis um das göttliche Feuer herum bildet. Nun beobachte wie euer Kreis immer enger wird, er sich zusammenzieht und ihr alle gemeinsam ins göttliche Feuer deiner Selbst eintaucht. Verweile solange du möchtest in diesem Zustand und genieße diese Vereinigung.

Du kannst auch die Lichtatmung hier einbringen und direkt aus deiner göttlichen Flamme heraus dein Licht einatmen. Sei hier ganz frei in der Kombination der einzelnen Übungen untereinader. Siehe hierzu unter Lichtatmung.

Bevor du wieder in dein Oberflächenbewusstsein zurück gehst, dehne die göttliche Flamme in dir aus, egal welche der drei Möglichkeiten du gewählt hast, um deiner göttlichen Flamme zu begegnen. Stell dir dabei vor wie sich deine göttliche Flamme immer mehr ausweitet. Sie geht über dein physisches Herz hinaus und immer weiter und weiter dehnt sie sich aus. Sie geht nun über deinen physischen Körper hinaus, weiter über deinen emotionalen, weiter über deinen mentalen, weiter über deinen spirituellen, weiter hinaus über all deine Körper. Weite die Flamme so weit in die Welt aus, wie es sich gut anfühlt für dich. Kehre dann verschmolzen und aufgeladen wieder in dein normales Bewusstsein zurück.

Umso häufiger du deiner göttlichen Flamme auf solch ein Art und Weise begegnest, umso mehr wirst du sie nutzen und leben können auf deinem Weg.

 


 
News
Edelsteine


Copyright © 2010, Design by Ranuat - das große Feld der Liebe